Warum ich die Regeln für die Berliner Ankündigungsliste wichtig finde

Dieser Eintrag richtet sich in erster Linie an die Berliner Piraten, insbesondere die, die die Ankündigungsliste benutzen.
Vielleicht ist es aber auch für andere interessant. Ich möchte Euch kurz die im Liquid beschlossenen Regeln erläutern und damit ein kleines Howto an die Hand geben, damit Eure Nachrichten schnell und problemlos ankommt.

Vorab eine kleine Geschichte, wie es überhaupt zu alldem kam:
Vor einiger Zeit geisterten auf der Liste Mails herum, die die Leser im geringsten Falle verwirrten, im schlimmeren sogar verärgerten.
Dies war möglich, weil alles mehr oder weniger nach Gefühl freigeschaltet wurde. Bei einer kleinen Liste ist das ja auch ansich kein Problem.
Nun wurden via Twitter immer mehr Rufe nach Regeln laut. Da aber sonst NICHTS passierte, bastelte ich ein Pad, in dem ich Anregungen sammelte. (Nein, es fanden sich nicht wirklich viele, die daran mitwirkten).
Nun stand ich da mit einem kleinen Regelwerk, das ich aber nicht einfach der Liste überstülpen wollte. Viel Zeit verlieren wollte ich aber auch nicht. Also stellte ich einen Umlaufbeschluss an den damaligen Vorstand, der auf mich allerdings den Eindruck erweckte, in der restlichen (kurzen) Amtszeit nicht mehr wirklich was entscheiden zu wollen. Der Beschluss wurde abgelehnt, immerhin mit dem Hinweis, ich möge es via LQFB versuchen.
Das tat ich dann auch, nämlich hier: https://lqpp.de/be/initiative/show/2208.html
Ich bewarb das Ding fast täglich und siehe da: es wurde angenommen.
Nun stand ich da mit 62 Stimmen von ca 3000. Also stellte ich einen erneuten Umlaufbeschlussantrag an den mittlerweile neuen Vorstand und der wurde positiv beschieden.

Worum gehts nun genau?
Hier die wichtigsten Punkte:

Muss:

  • Ankündigungen an/für den Berliner LV (ist wohl selbsterklärend)
  • Wann? Wo? Wer? Was? (ebenfalls. Es ist auch immer sinnvoll, einen Kontakt anzugeben für Rückfragen, weil diese direkt auf der Liste eben NICHT gehen.
  • Keine Crosspostings (weil jede Antwort von anderen Listen dann auch durch die Moderation muss: Sinnlose Mehrarbeit) Also bitte die 5 Sekunden aufbringen und die Mail an die Ankündigungsliste bitte, bitte, bitte einzeln verschicken!
  • keine Inhalte, die Parteizielen und -positionen widersprechen (der einzige Punkt, an dem man vielleicht „Zensur!“ schreien könnte. Da die Liste aber offenbar irgendwie als offizieller Kanal wahrgenommen wird, muss das mit rein. Im Übrigen habe ich mich sonst in der Ini gegen Zensur ausgesprochen)
  • keine privaten Daten Dritter (sollte selbstverständlich sein)
  • keine Antworten an die Liste (gleicher Grund wie die Crosspostings. Die meisten Mailclients bieten ein „Antwort an Absender“, womit man dem Absender der Mail direkt antworten kann)
  • keine Nachrichten via Syncom/Newsserver (eben weil diese nicht wirklich lesbar sind in der Voransicht)
  • keine trivialen Ankündigungen, wie „Ich mach dann mal Urlaub“ oder „Crew XY hat einen neuen Käptn, weil diese auf anderen Listen besser aufgehoben sind und das sonst angenehm niedrige Grundrauschen unnötig erhöhen würden. Eben jenes niedrige Grundrauschen ist für viele ein Grund, die Liste zu lesen: Alle wichtigen Dinge beisammen, ohne dass mans nochmal filtern muss.
  • Ablehnungen sollen IMMER begründet werden. Die einzige Ausnahme hier: Spam.
  • Das Ganze soll in der Voransicht lesbar sein. (Bitte verzichtet auf hübsche HTML-Mails und sonstige Sachen, die bei Euch im Mailclient vielleicht hübsch aussehen, in der Voransicht fürs Freischalten kann man dann NIX mehr erkennen und wie soll ich das dann ruhigen Gewissens freischalten? Ausserdem werden die Mails dadurch oft unnötig groß und es soll Leute geben, die diese mit dem Smartphone lesen) Die meisten Clients bieten verschiedene Optionen, wobei „html“ meist leider Voreinstellung ist. Wähle bitte lieber „ascii“ oder „plain text“/“Fließtext“ aus).

Soll:

  • fasse Dich kurz! (wird idR eher gelesen, als lange komplizierte Texte wie dieser hier)
  • Wenn ne Mail mit dem Lavo abgesprochen ist, kurzen Hinweis darauf (mögl. mit Nennung des Vorstandsmitglieds) an den ANFANG
  • bitte keine Anhänge (gegen eine Pgp-Signatur wird niemand etwas haben)
  • für Rückfragen etc sollte Ansprechpartner, Pad oder sowas angegeben werden, dann muss niemand an die Liste antworten
  • nicht mehrfach senden, wenn noch nicht freigeschaltet (bearbeitet) wurde (Thema Mehrarbeit, bitte habt ein wenig Geduld)
  • Ankündigungen sollen möglichst überbezirklich sein.

Unser Team besteht derzeit aus 4 Menschen, die dafür sorgen, dass die Liste lesbar bleibt und alle schnell verteilt wird. Wir machen das alles quasi nebenher.

Wenn Ihr die Regeln beachtet, helft Ihr uns ungemein dabei, dass die schnelle Freischaltung auch schnell bleibt. Ich kann mich an Zeiten erinnern, da brauchte eine Mail zur Freischaltung bis zu zwei Wochen. Inzwischen handelt es sich idR um Stunden. Bitte gebt uns auch ein wenig Zeit, bzw sendet Eure Nachricht rechtzeitig.

Wenn Ihr Fragen zur Liste habt, scheut Euch nicht, zu fragen. Es gibt keine blöden Fragen! Das könnt ihr gern hier tun als Kommentar oder auch per Mail an berlin-ankuendigungen-owner <ät> ists <dot> piratenpartei <punkt> de

Danke fürs Durchhalten und lesen,

Euer Sven

Advertisements